Methoden

Qualifikationen im Bereich Sprech- und Stimmtraining sowie Coaching:

  • staatlich geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, Methode Schlaffhorst-Andersen®, Ausbildung an der Schule Schlaffhorst-Andersen, Hannover www.cjd-schlaffhorst-andersen.de, Mitglied im deutschen Bundesverband der Atem-, Sprech- und Stimmlehrer www.dba-ev.de
  • Ausbildung und Zertifizierung zum Business Coach bei Coatrain, Hamburg www. coatrain.de (Das COATRAIN®-Zertifikat ist mit den Gütesiegeln der unabhängigen Qualitätssicherungen Weiterbildung Hamburg e.V. und Forschungsstelle Coaching-Gutachten sowie des Verbands dvct versehen.)

Sprecherische, schauspielerische und sängerische Aus- und Weiterbildung und entscheidende Impulse, u. a. durch:

  • Prof. Stefan Wiefel, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (Schauspiel, Bühnensprechen)
  • Prof. Ingrid Sanne, Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Mediensprechen, Rezitation)
  • Beate Josten, Hannover (Gesang, Klassik)
  • Julia Brockmann, Hamburg (Gesang, Pop)
  • Gunnar Brandt Sigurdsson (Gesang)
  • Gunther Möllmann, Theater im Pumpenhaus Münster (Schauspiel)
  • Frau Gaida, Igor Lawric und Corinna Stanze (Klavier)
  • Andreas E. Peter, Autor (der erste, der mich mit ungefähr 8 Jahren nachhaltig für Sprache und Sprechen begeisterte)
  • meine Eltern mit ihren vielen Sprachspielchen und ihrem unermüdlichen Bemühen, mir ein schönes Hochdeutsch beizubringen
  • Ausbildung und Certifizierung zum Business-Coach bei Coatrain coaching & personal training GmbH, Hamburg www.coatrain.de (anerkannt vom DBVC)

Andere Einflüsse:

  • das humanistische Denken und Weltbild
  • das Menschenbild nach C.G. Jung
  • Körperarbeit und Training aus dem Modern Dance, Chi Gong, Tai Chi und Yoga
  • Atemmassage nach Volkmar Glaser
  • die Rückenschule von Esther Gokhale
  • manuelle Stimmtherapie nach Gabriele Münch
  • Complete Vocal Technique nach Cathrin Sadolin
  • Einatmer-Ausatmer-Prinzip der Terlusollogie
  • das Prinzip des „Barnraising“ und der kleinsten Schritte nach Barbara Sher
  • das Prinzip der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
  • die Ansätze der systemischen Therapie ( u. a. Steve de Shazer)
  • das 7-step-proceeding aus dem Coaching-Konzept von Coatrain
  • den Rhetorik und Präsentationsansatz von Matthias Pöhm
  • tief dunkle Schokolade, am liebsten mit Blutorange ; -) …

Es handelt sich hier ausdrücklich nur um Einflüsse, nicht um das Übernehmen eines Konzepts. Ich arbeite nach meiner eigenen Methode, in die ich immer wieder Anregungen von anderen klugen Menschen aufnehme.